Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Die Burg

Ein malerischer Blickfang für die Besucher der Stadt Möckmühl ist der Schlossberg mit der Burganlage. Nur noch der Berg­fried sowie die Keller unter dem Schlossgebäude stammen aus dem Mittelalter. Das Schloss selbst wurde erst 1902 durch General Gustav Hermann von Alvensleben und seiner

Gemahlin Gabriele, geb. von Berlichingen, errichtet. Einst hat sich hier der „Ritter mit der eisernen Hand“ - Götz von Berlichingen, vor einem Angriff des Schwäbischen Bundes 1519 verschanzt. Die Burg befindet sich in Privatbesitz. Weiter zur Homepage

Burgfried
Burgfried
Burghof
Burghof

Das Heimatmuseum

Das 2011 sanierte Heimatmuseum und das Stadtarchiv dokumentieren die Geschichte und die Entwicklung unseres über 1250 Jahre alten Städtchens auf liebevolle Weise. Auch die Sage, warum gerade Mühlrad, Hahnenfuß und Hügel auf dem Stadtwappen abgebildet sind, kann man dort nachlesen.

Museumsschild
Museumsschild
Heimatmuseum
Heimatmuseum

Die Stadtmauer

Markantes Zeichen der Altstadt Möckmühls ist die sie umgebende Stadtmauer. Sie ist über 500 Jahre alt, bis 7,80 Meter hoch und mit einem durchlaufenden Bogenfries geschmückt. Die Stadtmauer hatte fünf Tore. Eines davon, das „Ruchsener Tor“, wurde 1990 wieder aufgebaut.

Stadtmauer mit Schinnersturm
Stadtmauer mit Schinnersturm

Das Rathaus

Das historische Rathaus ist mittlerweile über 400 Jahre alt. Bis heute befindet sich die Verwaltung darin.Bei der Restaurierung des Rathauses konnte mit dem Fund zahlreicher Reste von römischen Gefäßen der Beweis dafür geliefert werden, dass der Innenbereich der Altstadt schon im 2./3. Jh. n. Chr. besiedelt war. Die 1992 abgeschlossene, für viele Gemeinden unseres Landes als Vorbild dienende Altstadtsanierung hat die Stadt weit über den Nahbereich hinaus bekannt gemacht.

Rathaus Möckmühl
Rathaus Möckmühl

Die Jagst - Idyllischer Erholungsort

Wer die Umgebung der Stadt kennen lernen möchte, der kann sich zu Fuß, zu Rad oder zu Wasser auf den Weg machen. Zahlreiche gute Wander­wege oder der Kocher-Jagst-Radweg führen zu den Sehens­würdigkeiten der Umgebung, wie zum Beispiel zum Kloster Schöntal oder zur Götzenburg nach Jagsthausen.

Wer es noch ruhiger liebt, der kann auf einem Kanu die Jagst und ihren idyllischen Lauf verfolgen oder an einem der beliebten Badeplätze halt machen und schwimmen.

Erleben Sie alle sehenswerten historischen Gebäude auf einem historischen Stadtrundgang.

Badestelle am Altherrensteg
Badestelle am Altherrensteg
Idylle am Wehr in Ruchsen
Idylle am Wehr in Ruchsen