Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Mittelalter und trifft Moderne

Sie kennen den Ritter mit der eisernen Hand? Hier in Möckmühl waltete dieser Götz von Berlichingen vor ca. 500 Jahren als Amtmann des Herzogs von Württem­berg. Schillers Schwester Louise lebte hier, nachdem sie den Stadtpfarrer Gottlieb Franck geheiratet hatte. Der mittelalterliche Stadtkern mit seiner Burg sieht heute noch so aus, wie er 1643 von Merian gezeichnet worden ist. Zahlreiche Fachwerkhäuser und die fast vollständig erhaltene Stadtmauer mit ihren Türmen zeugen davon.

Möckmühl lädt aber auch zum Bummeln und Verweilen ein. Kleine feine Fachgeschäfte und die gastfreundlichen Wirte unseres heute ca. 8000 Einwohner zählenden Städtchens sind einen Besuch wert. Viel Lebensqualität, Lebensfreude und Flair genießen hier die Einwohner. 

Ob Wochen­markt an jedem Donnerstag, Frühlingsfest, Stadtfest im Sommer, Martinimarkt im Herbst oder lange Nikolausnacht - hier ist immer etwas los. Auch das Puppen­theater „Knurps", das Laienthe­ater „Jagsttalbühne" und der Kantatenchor begeis­tern bei ihren regelmäßigen Vorstellungen. Möckmühl ist familienfreundlich. Bauplätze in mehreren Wohngebieten und Stadtteilen laden ein, sich hier niederzulassen.

Burgfried
Burgfried
Ehemalige Apotheke
Ehemalige Apotheke

Wer hat das schon...

Der Grund- und Musikschulchor
Der Grund- und Musikschulchor

...ein eigenes Heimatlied? Wir haben eins. Regine Böhm (studierte Opernsängerin, Gemeinderätin und Musiklehrerin) hat es 2014 komponiert und getextet. Mit dem gemeinsamen Chor der Grund- und Musikschule ist es zu vielen Möckmühler Feiern und Festen bisher gesungen wurden - und - es hat schon viele Fans gefunden. Hören Sie selbst

Über 70 Vereine bieten nahezu jedem die Möglichkeit, seine Freizeit in einer Gemeinschaft zu gestalten und dabei seinem Hobby nachzugehen. Auch das Angebot an Kindergärten und Schulen ist umfassend: Kindergärten und Schulhort mit erweiterten Öffnungszeiten gibt es ebenso wie eine Einrichtung der Jugendhilfe und eine Anlaufstelle für Jugendliche die "station". Neben der Grundschule können hier die Kinder im Jagsttal-Schulverbund Möckmühl die Realschule, die  Werkrealschule oder das Gymnasium besuchen. Für die Freizeitgestaltung stehen drei Sporthallen, Sportplätze, Tennisplätze, eine Tennishalle und ein Hallenbad offen.

Hallenbad
Hallenbad
Hallenbad außen
Hallenbad außen

Wer die Umgebung der Stadt kennen lernen möchte, der kann sich zu Fuß, zu Rad oder zu Wasser auf den Weg machen. Zahlreiche gut beschilderte Wander­wege oder der Kocher-Jagst-Radweg führen zu den Sehens­würdigkeiten der Umgebung, wie zum Beispiel zum Kloster Schöntal oder zur Götzenburg nach Jagsthausen. Wer es noch ruhiger liebt, der kann auf einem Kanu die Jagst und ihren idyllischen Lauf verfolgen oder an einem der beliebten Badeplätze in ihr baden.

Badeplatz am Altherrensteg
Badeplatz am Altherrensteg
Kanufahrer auf der Jagst
Kanufahrer auf der Jagst

Trotz der landschaftlichen Idylle ist die Anfahrt nach Möckmühl verkehrstechnisch sehr günstig an der A81 zwischen Heilbronn und Würz­burg, nicht weit vom Autobahnkreuz Weinsberg und der A6 entfernt.

Bahnhof
Bahnhof
Bahnhof
Bahnhof