Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Teilort Bittelbronn

Wappen Bittelbronn
Wappen Bittelbronn

Mit etwa 200 Einwohnern ist Bittelbronn ein kleiner Teilort.
Bittelbronn liegt etwa vier Kilometer nordwestlich von Möckmühl. In Bittelbronn befindet sich eine Friedhofskapelle, das Friedhofstor ist als Kriegerdenkmal gestaltet.

Das Feuerwehrhaus stammt aus dem Jahr 1818. Sein Portal weist eine bemerkenswerte Bauinschrift über der Eingangstür auf. Sie weist auf das Hungerjahr 1817 hin und besagt, dass das Gebäude in diesem Jahr „bei Biernmost u. Brandenwein“ aufgeschlagen wurde. Die Preise hatten sich 1818 gegenüber dem europaweiten Hungerjahr wieder fast normalisiert.

Das 2010 renovierte Schulhaus von Bittelbronn. Heute dient es dem Waldorfkindergarten als Heimstätte. Im Erdgeschoss befindet sich ein Veranstaltungsraum für die Einwohner von Bittelbronn.

1161 - Bittelbronn wird unter dem Namen „Bittelbrunnen“ urkundlich erwähnt.
1836 - Bittelbronn, das vorher mit Möckmühl verbunden war, wird selbstständige Gemeinde.
1972 - Bittelbronn wird nach Möckmühl eingegliedert.

Schulhaus Bittelbronn
Schulhaus Bittelbronn
Kirche und Friedhof Bittelbronn
Kirche und Friedhof Bittelbronn

Das 2010 renoviert Schulhaus von Bittelbronn. Heute dient es dem Waldorfkindergarten als Heimstätte. Im Erdgeschoss befindet sich ein Veranstaltungsraum für die EInwohner von Bittelbronn.