Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Autor: Catrin Pötzsch
Artikel vom 24.09.2019

Hamburger Fischmarkt begeisterte

Sonne satt und tolle Angebote...

Käsewagen
Eimerweise Käse hatte Käse-Heiko abzugeben

Vom 19.-21. September 2019 gastierte der Hamburger Fischmarkt auf Tour zum ersten Mal in Möckmühl. Bei herrlichem Sonnenschein zog es viele Besucher von Nah und Fern ins Einkaufszentrum, auf dessen Parkplatz die Stände des Fischmarkts aufgeschlagen hatten.

Viele verschiedene Angebote

Mit dabei waren fünf der bekannten Marktschreier: Nudel-Kiri, Käse-Heiko, Bananen-Fred, Wurst-Herby und Aal-Hinnerk. Bereits am Freitagmorgen ging es mit der „Schreierei“ los und so manch Besucher schwelgte in Erinnerungen an den original Hamburger Fischmarkt in Altona. Die Sprüche waren gut, die Angebote noch besser und so ging Tüte um Tüte bzw. Eimer um Eimer über die LKW-Rampe. Jeder bekam am Wochenende sein Fett weg – aber auf humorvolle Weise und so brachten die Marktschreier viele Besucher nicht nur zum Lächeln, sondern richtig zum Lachen.

Ergänzt wurden die Angebote der Marktschreier durch einen kleinen Krämermarkt, wo man Körbe, Kräuter, Spielzeug, Feinkost und vieles mehr kaufen konnte. Und zur Freude der Kinder drehte auch ein kleines Kinderkarussell seine Runden.

Eine Pause konnten die vielen Besucher dann im „Biergarten“ einlegen. Bei einem Alster-Wasser und leckeren Backfisch-Brötchen, Calamaris, Flammlachs-Burger, Holländischen Pommes und vielem mehr, konnte man den Sprüchen der Marktschreier noch besser zuhören, sich amüsieren und Sonne tanken satt.

 

Verlosung - Erlös ging an die ambulante Hospizabteilung der Diakonie Möckmühl

Sonntag um 17 Uhr fand die große Verlosung statt. Als Hauptgewinn war ein Herrenfahrrad, ein Vortex City 100 im Wert von 299€, ausgelobt. Bereit gestellt wurde dieses vom Veranstalter des Fischmarktes, Dirk Willi Rösgen. Die Lose hierfür konnten bereits seit 02. September in Möckmühl gekauft werden und der Erlös ging zu 100% an die ambulante Hospizabteilung der Diakonie Möckmühl. Durch den Losverkauf wurden ca. 220€ eingenommen. Durch Spenden von Nudel-Kiri und Käse-Heiko wurde der Betrag auf 290€ erhöht. Der Veranstalter Rösgen packte wiederum 210€ drauf, so dass am Ende ein Spendenbetrag von 500€ an die Hospizabteilung ging – dafür herzlichen Dank, auch im Namen der Hospizabteilung!!! Zudem wurde nicht nur das Fahrrad, sondern auch eine Obst- und Nudeltasche sowie ein Käse-Eimer von den Verkäufern gespendet und verlost. Die glückliche Gewinnerin des Fahrrads war Sarah Richter – herzlichen Glückwunsch!

Viel Dank

Direkt nach Ende des Marktes wurde am Sonntagabend noch abgebaut, so dass am Montagmorgen bereits nichts mehr von dem bunten Treiben des vergangenen Wochenendes zu sehen war. Ein herzlicher Dank geht an den Bauhof, der den Parkplatz im EKZ am Donnerstagmorgen für den Markt gesperrt hat. Ebenfalls ein großes Dankeschön an die Einzelhändler im EKZ, die drei Tage auf ihren Parkplatz verzichtet und diesen für den Markt zur Verfügung gestellt haben. Danke auch an die Verkaufsstellen für die Lose der Fahrradverlosung: Handyeck Richter, Volksbank Möckmühl und Bäckerei Weber. Ein besonderer Dank geht an die vielen Besucher, die teilweise weite Anfahrtswege auf sich genommen haben, um zu Gast auf dem Markt zu sein.

Zur Bildergalerie