Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Autor: Catrin Pötzsch
Artikel vom 13.11.2018

Bahnhof -10,7 Millionen für Modernisierung

Alte Bahnsteige werden abgebrochen und das Gleis 2 sowie die Oberleitungen versetzt
Alte Bahnsteige werden abgebrochen und das Gleis 2 sowie die Oberleitungen versetzt

Die Deutsche Bahn AG modernisiert den Bahnhof Möckmühl und investiert zusammen mit dem Land Baden-Württemberg, der Stadt Möckmühl, dem Landkreis Heilbronn und dem Bund rund 10,7 Millionen Euro.

Die Hauptbauarbeiten sollen in der Zeit von Mitte Januar bis Oktober 2019 durchgeführt werden. Im Zuge der Modernisierungsmaßnahmen werden am Bahnhof Möckmühl die alten Bahnsteige abgebrochen und das Gleis 2 sowie die Oberleitungen versetzt, um einen neuen Mittelbahnsteig zu errichten und den Hausbahnsteig zu erneuern. Der Mittelbahnsteig wird zukünftig über eine Personenüberführung durch Treppenanlagen und Aufzüge erreichbar sein. Zudem wird der Hausbahnsteig erhöht und dessen Zugänge erneuert. Beide Bahnsteige erhalten taktile Leitsysteme für sehbehinderte Reisende sowie eine moderne Bahnsteigausstattung und eine neue Beleuchtung.

Die Fertigstellung von Bahnsteigen, Personenüberführung und Zuwegungen ist bis auf Restleistungen für Anfang Oktober 2019 geplant. Die Inbetriebnahme der Aufzüge erfolgt aufgrund des Bauablaufs voraussichtlich im Januar 2020.

Die Arbeiten erfolgen unter laufendem Betrieb in Tag- und Nachtschichten.

Die Deutsche Bahn bemüht sich, die durch Bauarbeiten entstehenden Belastungen gering zu halten und bittet die Fahrgäste und Anwohner um  Verständnis.