Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Das Rathaus

Rathaus Möckmühl
Rathaus Möckmühl

Es wurde 1589 bis 1592 erbaut. Der gewaltige Schriftbalken und die prächtige Renaissancetafel erinnern daran. Dieses kunstvoll gestaltete Denkmal wurde 1590 von dem Bildhauer Jacob Müller aus Heilbronn geschaffen. Zur 1200 Jahrfeier der Stadt Möckmühl 1979 hat man das beschädigte Original durch eine Kopie ersetzt.

Links vom Haupteingang waren der Pranger, von dem noch ein Teil vorhanden ist, und das Halseisen angebracht. Im Erdgeschoss befanden sich die Bänke der Metzger und Bäcker, die hier ihre Ware verkauften und der Salzladen. Die Rüst- und Waffenkammer war ebenso wie die städtische Waage hier untergebracht. Im 1. Stock war die Rats- und Gerichtsstube. Im 2. Stock befanden sich ein „Tanzboden“ und eine Küche, die man zu Hochzeits- und Tauffeiern für einen Gulden mieten konnte. Übernachtungen von Persönlichkeiten und Gastmähler im Rathaus sind uns überliefert, ebenso Aufführungen von biblischen Theaterstücken. Seit 1993 finden jedes Frühjahr im Rathauskeller Aufführungen der Jagsttalbühne Möckmühl statt.

Zwischen 1989 und 1992 wurde das Rathaus renoviert und durch Kauf eines angrenzenden Gebäudes erweitert. Während der Renovierung fanden sich beim Aushub eines zweiten Kellers zahlreiche Reste von römischen Gefäßen, die heute im Heimatmuseum zu sehen sind.