Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Autor: Catrin Pötzsch
Artikel vom 13.08.2018

1. "Lange Hocketse" begeistert angenommen

Ausrichter und Gäste hochzufrieden

Die Hauptstraße als lange Tafel
Die Hauptstraße als lange Tafel
Gut gelaunte Gäste genossen den Abend
Gut gelaunte Gäste genossen den Abend

Am vergangenen Sonntag, am 12. August fand die 1. von der Stadt initiierte "Lange Hocketse" in der Hauptstraße in Möckmühl statt. Die Rund 400 zu Verfügung gestandenen Plätze waren im Vorfeld fast vollständig reserviert worden.

Schon weit vor 17 Uhr fanden sich die ersten Gäste ein. 18 Uhr hatte sich die aus 56 Tischen (sechs Tische wurden zusätzlich gestellt) bestehende lange weiße Tafel komplett gefüllt. Das vertraute Ambiente der Möckmühler Fachwerkkulisse in der Hauptstraße war dann bestimmt von den vielen in Weiß gekleideten Gästen. In Anlehnung der französischen Idee des „Dîner en blanc“ war die Bitte um weiße Kleidung in die Einladung zur Hocketse aufgenommen worden. Dass so viele dieser Bitte nachkamen, trug zusätzlich zur guten Stimmung am Abend mit einem schönen Bild bei. Vielen Dank dafür.

Logistisch gut gelöst und bestens aufeinander abgestimmt waren die Speisen- und Getränke der umliegenden Gastronomen. Diese hatten das Angebot der Stadt, bei der Langen Hocketse zu bewirten, dankbar angenommen und die Möglichkeit genutzt, sich und ihr Angebot zu präsentieren. So konnte jeder Gast nach seinem Geschmack Essen und Trinken wählen - Selbstbedienung hieß die Devise, die reibungslos funktionierte.

Verschiedene Akteure sorgten für zusätzliche Unterhaltung. Der Mentalmagier und Zauberer Christian Fontagnier, der sich schon im TV einen Namen gemacht hat, verblüffte mit seinen nahezu hellseherischen Fähigkeiten - er verstand es Telefonnummern zu entschlüsseln und konnte die geheimen Wünsche von Gästen erraten. Sabrina Haug und der Frontmann der Gruppe Frontal, Giuseppe Cortese, mit seiner gefühlvollen Stimme sorgten für musikalische Unterhaltung mit Gänsehautfeeling.

Bis weit nach 22 Uhr waren viele Plätze an der Tafel besetzt, der wunderbar laue Sommerabend machte es möglich. So darf resümiert werden, dass die 1. Lange Hocketse ein voller Erfolg war - für die Gäste, die einen stimmungsvollen Abend in Möckmühl erlebt haben, für die Gastronomen, deren Aufwand dank der zahlreichen Besucher belohnt wurde und für die Stadt, die als Veranstalter Zeit und Geld in die Veranstaltung investiert hat. Ein herzlicher Dank geht an die Mitarbeiter des Bauhofes, die am Sonntag für den Aufbau gesorgt haben und die BAG Möckmühl, für die zur Verfügung Stellung der Biertischgarnituren. Und auch ein Dankeschön geht an die spontanen Helfer, die noch in der Nacht geholfen haben, die Tafel abzuräumen.